CHECKLISTE I: VOR DER HOCHZEIT

Das kommt zuerst:

  • Rahmen und Budget festlegen: In welchem Ambiente soll die Hochzeit stattfinden, wie viele Gäste sind eingeladen und wie viel darf die Hochzeit kosten?
  • Thema und Stil der Hochzeit festlegen: Klassisch elegant, romantischer Boho Schick oder lockere Beach Party?
  • Hochzeitslocation aussuchen: Welche Location passt zum Thema und zur Anzahl der Gäste? Eine vorläufige Gästeliste hilft, die Anzahl der Personen abzuschätzen
  • Termin für die Hochzeitsfeier festlegen und die Location entsprechend buchen
  • Kirche und Standesamt aussuchen und Termin für die standesamtliche bzw. kirchliche Trauung festlegen
  • Trauzeugen aussuchen und optional Brautjungfern ernennen
  • Die wichtigsten Freunde, Familienangehörige und natürlich die Trauzeugen vom Termin in Kenntnis setzen bzw. diesen mit ihnen abstimmen


12 - 7 Monate vor der Hochzeit  

  • Grobe Planung des Ablaufes, des Programmes und des Brautoutfits
  • Genaue Kostenkalkulation durchführen und mit dem Budget abstimmen
  • Eventuell die Finanzierung klären, z. B. durch Zuschuss von den Eltern oder mit einem Darlehen oder Kredit
  • Mit dem Standesamt die erforderlichen Dokumente und Behördengänge abklären
  • Einen Pfarrer, Priester oder freien Redner buchen und ein erstes Traugespräch führen
  • Optional eine Hochzeitsstornoversicherung oder eine Hochzeitswetterversicherung abschließen
  • Auf einer virtuellen Hochzeitsmesse, einer realen Hochzeitsmesse oder im Internet nach Inspirationen für Outfit, Deko und Co. suchen
  • Urlaub in der Arbeit einreichen, sowohl für die Hochzeit (am besten schon ein paar Tage vorher frei nehmen) als auch für die Flitterwochen!
  • Planung der Flitterwochen: Wo soll es hingehen und was dürfen sie kosten. Am besten Frühbucherrabatte nutzen und so früh wie möglich buchen. Wenn notwendig auch die notwendigen Reisedokumente und Reiseimpfungen organisieren.
  • Dienstleister wie Fotografen/ Videografen, Musiker bzw. Band, Künstler, Zauberer, Entertainer, DJ-Service oder Party-Service buchen. Am besten sollten Sie die Künstler bereits kennen oder vorher eine Probeshow ansehen, damit es am Hochzeitstag keine böse Überraschung gibt
  • Die endgültige Gästeliste erstellen. Achtung: die Gäste müssen in der gewählten Location Platz haben
  • Save-the-Date oder Einladungskarten aussuchen und verschicken: Wer bereits ein Hochzeitsmotto gefunden hat oder das Deko-Thema der Hochzeit aufgreifen will, kann die Karten schon entsprechend gestalten und höfliche Hinweise auf Dresscode, erwünschte Hochzeitsgeschenke und Ähnliches geben.
  • Nun geht es auch schon an die vielleicht schönste Sache der Hochzeitsplanung: das Outfit des Brautpaares und insbesondere das Brautkleid. Bis das richtige Hochzeitskleid, passende Brautschuhe und Smoking für den Bräutigam gefunden sind, können durchaus ein paar Wochen vergehen. Anschließend muss noch angepasst, anprobiert und der ein oder andere Änderungswunsch durchgeführt werden
  • Brautschmuck, Frisur und Make-Up sollten nun passend zum Brautkleid abgestimmt werden und ein Make-Up Artist sowie der Termin beim Friseur gebucht werden.
  • Spätestens jetzt sollten die Eheringe ausgesucht und gekauft werden. Auch hier kann es eine Weile dauern, bis die perfekten Trauringe für Braut und Bräutigam gefunden sind Falls ein Ehevertrag abgeschlossen werden soll, hierfür einen Termin beim Notar oder Rechtsanwalt vereinbaren


6 - 1 Monate vor der Hochzeit  

  • Das sogenannte Aufgebot für die Eheschließung beim Standesamt bestellen. Sobald dies erledigt ist läuft eine Frist von 6 Monaten, innerhalb der die standesamtliche Trauung stattfinden muss
  • Falls noch nicht geschehen sollten spätestens jetzt die finalen Einladungen an die Gäste verschickt werden.
  • Hotelzimmer für die Gäste vorreservieren: wenn möglich direkt in der Hochzeitslocation. Viele Gäste freuen sich aber auch über eine Auswahl an günstigen Zimmern in der Umgebung
  • Wenn notwendig einen Gästetransport von der Kirche oder dem Standesamt zur Hochzeitslocation oder von der Hochzeitslocation zum Hotel organisieren und recherchieren, wo Parkplätze für die Gäste vorhanden sind
  • Je nach Motto der Hochzeit ein passendes Brautauto organisieren: Professionelle Fahrdienste bieten edle Karossen vom süßen Oldtimer über edle Limousinen oder sportliche Geländewagen
  • Den genauen Ablauf des Hochzeitstages planen und insbesondere die Dienstleister wie Pfarrer, Trauredner, DJ und Animateure über den Zeitpunkt ihrer Einsätze informieren
  • Die Trausprüche bzw. Ehegelübde schreiben und über Hochzeitsbräuche informieren, vor allem wenn diese zum Motto der Hochzeit passen wie zum Beispiel bei einer Bayerischen Hochzeit, einer Berghochzeit oder einer italienischen Hochzeit
  • Die Hochzeitstorte, Cake Topper und Tortenfigur aussuchen und für den Hochzeitstag bestellen
  • Die verschiedenen Einlagen, Shows und Playlists mit den Künstlern im Detail absprechen
  • Mit der Location, den Künstlern und Musikern absprechen, ob die notwendige Bühnentechnik vorhanden ist bzw. wer diese organisiert
  • Ein intensives Traugespräch mit dem Pfarrer oder freien Trauredner führen
  • Hochzeitskerze und Ringkissen aussuchen
  • Ein Probeessen in der Hochzeitslocation bzw. mit dem Catering-Service oder Party-Service durchführen und das Hochzeitsmenü abstimmen. Eine Auswahl an veganen und vegetarischen Speisen sollte heutzutage nicht mehr fehlen, auch eventuelle Allergien oder Unverträglichkeiten sollten berücksichtigt werden
  • Sitzordnung und Tischdeko festlegen
  • Ort und Deko des Hochzeitstisches bestimmen
  • Menükarten und Platzkarten drucken lassen
  • Ein Vorgespräch mit dem Fotografen oder Videografen führen, Ablauf und Motivwünsche absprechen und wenn möglich auch schon die Location gemeinsam besichtigen
  • Ein Outfit für das Standesamt zusammenstellen
  • Probefrisur und Probemake-Up machen lassen
  • Deko und Blumenschmuck für die Hochzeit shoppen
  • Fotobooth inklusive Hintergrund und Accessoires mieten
  • Die Zusagen der Gäste mit den verteilten Einladungen abgleichen bzw. bei fehlenden Zusagen nochmal nachhaken und die endgültige Anzahl der Gäste an die Location, an den Partyservice bzw. Caterer und eventuell auch an die Musiker oder Redner weiterleiten
  • Zur Erinnerung an den großen Tag Geschenke für die Hochzeitsgäste organisieren und verpacken
  • Das Outfit der Brautjungfern und Blumenkinder aussuchen
  • Das Outfit von Braut und Bräutigam auf Vollständigkeit prüfen: Von Brautkleid, Brauttasche und Brautschuhen über Smoking und Jackett des Bräutigams bis hin zu Brautunterwäsche, Krawatte und Manschettenknöpfen
  • Eventuell den Polterabend oder Junggesellenabschied, planen, normalerweise ist dies jedoch die ehrenvolle Aufgabe der Trauzeugen
  • Falls notwendig, Visa für die Hochzeitsreise beantragen
  • Restliche Deko wie Antennenschleifen, Autoschmuck oder Candybar organisieren
  • Einen Tanzkurs besuchen oder zumindest den Hochzeitstanz einstudieren
  • Spiele und Betreuung für die Kinder organisieren
  • Verschnaufpause einlegen: Am besten für ein Wochenende wegfahren, um gar nicht in Versuchung zu kommen


Der letzte Monat  

  • Programmhefte mit Ablaufplan und Liedtexten für die Kirche erstellen
  • Gästebuch und Bastelutensilien kaufen, damit alle Gäste eine Erinnerung hinterlassen können
  • Der Bräutigam sucht den Brautstrauß aus und bestellt diesen beim Floristen
  • Letzte Anprobe und wenn nötig Änderungen am Brautkleid
  • Eheringe vom Juwelier abholen, diese sollten bereits graviert sein wenn eine Gravur gewünscht ist
  • Falls notwendig: Änderungen bei der Gästeliste oder Sitzplatzordnung an die Location weitergeben
  • Ablauf des Hochzeitstages verinnerlichen, mit allen Beteiligten nochmal exakt absprechend und Trauzeugen sowie Helfer über ihre Aufgaben informieren bzw. letzte Aufgaben verteilen. Die Kontakte aller Dienstleister an die Trauzeugen übergeben
  • Tischrede und Danksagungen vorbereiten
  • Dokumente für die Trauung auf Vollständigkeit prüfen
  • Reisedokumente für die Flitterwochen auf Vollständigkeit prüfen
  • Generalprobe der Zeremonie bzw. freien Trauung abhalten, am besten dort wo die Trauung dann auch stattfindet und am besten das Anstecken der Ringe und den Hochzeitskuss üben
  • Termin für Maniküre und Pediküre vereinbaren
  • Traditionell verbringen Braut und Bräutigam die letzte Nacht vor der Hochzeit getrennt. Dazu muss rechtzeitig eine Übernachtungsmöglichkeit organisiert werden


Die letzten Tage  

  • Koffer für die Flitterwochen packen und Reisedokumente zurecht legen
  • Brauttasche für den Hochzeitstag vorbereiten, am besten mit unserer Checkliste für die Brauttasche
  • Bargeld für Trinkgelder vorbereiten, ebenso die Kreditkarte falls mit der Location eine Sofortzahlung der Getränke vereinbart ist
  • Im Nagelstudio Maniküre und Pediküre machen lassen
  • In der Hochzeitslocation vergewissern, dass Deko, Tischkarten & Co. wie besprochen aufgebaut sind und Getränke und Appetizer für den Sektempfang bereitstehen
  • Kleidung, Accessoires, Schuhe und Brauttasche zurecht legen und natürlich unbedingt vor Verschmutzung oder Verknittern schützen
  • Nochmal einen Entspannungstag einlegen, egal ob zuhause im Garten, bei einer Massage oder in einem edlen Spa
  • Die Vorfreude auf den großen Tag genießen

 

Geschafft! Nach einer langen und sicher oft aufregenden Zeit der Planung genießen Sie nun endlich Ihre Traumhochzeit. Und falls doch etwas nicht ganz nach Plan läuft: einfach tief durchatmen, denn kleine Fehler fallen bei einem so freudigen Ereignis meist niemandem auf. Wer auch am großen Tag stets den Überblick behalten will, findet mit unserer Checkliste für den Hochzeitstag den idealen Hochzeitsbegleiter.

Wir empfehlen Ihnen folgende Themen:

Aktuelle Trends, interessante Aussteller
Virtuelle Hochzeitsmesse

Aktuelle Trends, interessante Aussteller

Besuchen Sie die virtuelle Hochzeitsmesse mit unterschiedlichen Themen und nützlichen Informationen über das Thema Heiraten. Viele bundesweite Aussteller erwarten Sie.

Direkt zur Hochzeitsmesse

Besuchen Sie unsere Aussteller in den Bereichen:

BEAUTY & HAARE

Auf der virtuellen Hochzeitsmesse finden Sie für Ihren großen Tag alles rund um Beauty, Body, Haarschmuck und Frisurentrends.

BEAUTY & HAARE

MODE & SCHMUCK

Das Highlight jeder Hochzeitsfeier ist wohl ohne Zweifel das Brautpaar. Auf unserer virtuellen Hochzeitsmesse finden Sie deshalb die neuesten Trends und bewährte Klassiker rund um Brautoutfit, Schmuck und Co.

MODE & SCHMUCK

MUSIK & VIDEO

Musik, Foto und Video dürfen auf einer Hochzeit nicht fehlen. Bei uns auf der virtuellen Hochzeitsmesse finden Sie alles, was Sie für die mediale Begleitung Ihres großen Tages benötigen.

MUSIK & VIDEO

GESCHENKE & MEHR

Deko, Karten, Blumen und Geschenke gehören ebenso zu einer Hochzeit wie Braut und Bräutigam. Auf unserer virtuellen Hochzeitsmesse präsentieren wir Ihnen deshalb die spannendsten Aussteller für Ihre Hochzeitsaccessoires.

GESCHENKE & MEHR

Hochzeitslocations

Lassen Sie sich von unserer virtuellen Hochzeitsmesse an die schönsten Hochzeitslocations entführen und finden Sie den perfekten Ort für Ihre Traumhochzeit.

Hochzeitslocations

SONSTIGES

Eine Hochzeit will wohl organisiert sein. Doch neben Hochzeitslocation, Brautkleid und Hochzeitstorte gibt es so einiges zu erledigen, an das man bei der Hochzeitsplanung erst im zweiten Moment denkt.

SONSTIGES